Geraberger Schuldenhügel

Veröffentlicht am 12.03.2006 in Steuern & Finanzen

Das SPD Ratsmitglied Andreas Krug kündigte die Ablehnung des ersten Nachtragshaushaltsplanes der Gemeinde Geraberg für das Jahr 2006 an. Laut diesem ist eine Kreditaufnahme in Höhe von 394.000 Euro für das Jahr 2006 vorgesehen.

Nach den aktuellen Informationen soll für diese Summe ein Kunstrasenplatz in Geraberg gebaut werden. Dass dieser für den Verein und andere Einrichtungen in Geraberg eine Standortverbesserung darstellt, steht für Krug außer Frage.

Die Notwendigkeit für dieses Bauprojekt sieht das 20-jährige Ratsmitglied jedoch nicht gegeben. ?Die Gemeinde Geraberg hatte zum 31.12.2005 einen Schuldenstand von circa 2,7 Millionen Euro. Mit dieser neuerlichen Kreditaufnahme hat die Gemeinde einen Schuldenstand von circa 3 Millionen Euro, was einer Pro-Kopf-Verschuldung von circa 1200 Euro entspricht. Über 15% Neuverschuldung bei einer an sich schon hohen Schuldenlast nehmen der Gemeinde die letzte Luft zum Atmen und sind ein völlig falsches Signal in Blick auf die notwendige Konsolidierung des Haushaltes der Gemeinde Geraberg?, so Sozialdemokrat Andreas Krug in Hinblick auf die bevorstehende Gemeinderatssitzung in Geraberg.

 

Der Kreisverband

Unser Kreisverband

Jusos Ilmkreis

Jusos im Ilmkreis

Mitglied werden!